Sol Gabetta
drives BMW

Next Concert:

Sun 17.12.2017

Press

Doch Sol Gabetta ist die Begleiterin, die einem das Fühlen lehrt. Die argentinische Cellistin mit Wohnsitz in der nahen Schweiz begegnet diesem über weite Strecken introvertierten Werk mit ebensolcher Innerlichkeit. Ihr Ton ist selbst dort, wo Schostakowitsch über die sparsame Wahl seiner Mittel hinausgeht, nie aufdringlich, sondern auch in größter Entäußerung noch skrupulös. Und filigran, wie bei dem wiederkehrenden Fünf-Ton-Motiv im zweiten Satz mit dem klassizistischen Triller zum Abschluss. Die Zugabe aus Ernest Blochs “From Jewish Life” gibt Gabetta vollends Gelegenheit zur Entfaltung ihres lyrisch-melancholischen Tons – und zur Werbung für ihre aktuelle CD “Prayer”.

www.badische-zeitung.de

 

- Badische Zeitung, Alexander Dick, 12.12.2014