Sol Gabetta
drives BMW

Next Concert:

Sun 17.12.2017

Press

Bei Sol Gabetta und Alexei Volodin werden Beethovens und Prokofjews Cellosonaten zu intimen Tagebüchern in Zeiten verschiedener Machtverhältnisse. Beide, Beethoven wie Prokofjew, opponieren, verhandeln und arrangieren sich mit ihrer Zeit, dem Wilhelminischen Preussenund Stalins Gulag. Beethoven widmet die 1. Cellosonate dem König, Prokofiew duckt sich unter dem Zentralkomitee. All dies schwingt in Sol Gabettas Spiel […]

- Ostschweiz am Sonntag, Charles Uzor, 17.01.2016

Read More

A small smattering of wind and brass joined their fellows before Sol Gabetta swept onto the platform. Clad in flame red, she proceeded to give an equally fiery reading of Saint-Saëns’ romantic First Cello Concerto in an effective chamber reduction by David Walter. The 34-year-old cellist displayed a clean tone and muscular technique, biceps rippling […]

- Limelight Magazine, Clive Paget , 30.11.2015

Read More

Neues fürs Cello: Von der Stille zur Ekstase Am Anfang ist die Stille: Selten hatte man so sehr das Gefühl, dass die Stille vor dem Beginn mitkomponiert wurde wie bei wie bei Peteris Vasks Konzertmeditation “Klabutne” (“Präsenz”), dem zweiten Cellokonzert des Tonsetzers. Der lettische Komponist Vasks schrieb das dreisätzige, formal stringent und schlank gehaltene Werk […]

- Der Spiegel, Werner Theurich, 29.11.2015

Read More

CD Kritik “Vasks – Presence” Am Anfang steht eine mächtige Solokadenz, ein tiefgründiger Monolog des Cellos. Es ist Peteris Vasks zweites Konzert für dieses Instrument und in der vibrierend-intensiven Interpretation der Auftraggeberin Sol Gabetta besteht nicht der geringste Zweifel daran, dass es seinen Titel zurecht trägt: “Klātbūtne” bedeutet so viel wie Gegenwart, Anwesenheit, Präsenz. Und […]

- BR, Alexandra Maria Dielitz , 12.11.2015

Read More

Es ist das Stück. Es ist aber auch der Ausdruck, die Sinnlichkeit, die Cellistin Sol Gabetta (34) ihrer Interpretation von Camillie Saint-Saens’ Konzert für Violoncello Nr. 1 in A-Moll (Opus 33) und Orchester aufdrückt. Bei ihrem triumphalen Gastspiel Dienstagabend in der Philharmonie – im Verbund mit einem glänzend aufgelegten Orchestre de Paris, das gestern unter […]

- Berliner Zeitung, Matthias Lukaschewitsch, 11.11.2015

Read More