Sol Gabetta
drives BMW

Next Concert:

Tue 09.01.2018

Press

Sol Gabetta begeisterte das Publikum durch ihre Spielfreude und energische Virtuosität, herrlich weich gestaltete Übergänge und die wunderbar sangliche Klangqualität ihres Guadagnini-Cellos von 1759. Die gelungene Abstimmung zwischen Solistin, Dirigent und Orchester konnte man auch bei der Zugabe, Gabriel Faurés “Élégie”, bewundern.

http://www.wienerzeitung.at/

- Wiener Zeitung, 10.11.2015